Leidenschaftliche Musik und Tanz in Fürstenfeld

Es ist eine liebgewonnene Tradition, dass der König des deutschen Jazzschlagers Götz Alsmann und die SWR Big Band zum Jahresbeginn gemeinsame Sache machen. Und trotz aller Tradition bleibt es spannend, was die gut angezogenen Herren mit Fliege und Haartolle zum 10-jährigen Jubiläum wieder aus den Untiefen des deutschen Schlagers ins Rampenlicht heben werden. Sicher ist: Dieser Abend, vortrefflich von der SWR Big Band serviert und vom Jazz-Echo-Preisträger und Trippel-Platin-Sänger Prof. Dr. Alsmann wortreich garniert, ist herrlich gegen den Zeitgeist gebürstet und mit Überraschungen gespickt (Di, 15.1.19).

Ende des Monats wird es leidenschaftlich: Das Cuarteto SolTango steht für authentischen Tango verschiedener Stile „mit Geschmack, großem Können und knackigem Zugriff“ (Bayerischer Rundfunk). Seit seiner Gründung 2008 gastierte das Quartett auf zahlreichen internationalen Festivals, etwa beim Grachtenfestival Amsterdam und dem Heidelberger Frühling. Die vier Musiker treten zudem regelmäßig mit berühmten Tanzpaaren auf, darunter Alejandra und Mariano aus Madrid oder Gaston und Moira aus Buenos Aires. Am Sa, 26.1.19, treten sie mit Werken von Troilo, Pugliese, Piazzolla u. a. in der Fürstenfelder Konzertreihe auf.

In der Reihe Theater Fürstenfeld blickt der schwedische Choreograf Johan Inger auf eine Zeit zurück, in der die Musiker Tom Waits, Patti Smith und Keith Jarrett den Freiheitsdrang und die Orientierungssuche einer ganzen Generation verköperten. Mit den virtuosen Tänzern der italienischen Vorzeige-Kompanie Aterballetto will er diese „Golden Days“ wiederaufleben lassen (Di, 26.2.19). Jarretts legendäres „Köln Concert“ ist mit seinen auf- und abschwellende Piano-Klängen eine entfesselte Hymne auf das Leben und die Augenblicke des Glücks. Diese Glückseligkeit („Bliss“) erschaffen die Tänzer mit traumhaften Paarszenen und Gruppenbildern, die eine ansteckende Bewegungslust vermitteln. „Bliss“ wurde 2016 als beste Tanzproduktion Italiens ausgezeichnet.

Beim zweiten FürstenfeldVocal-Konzert dreht sich wieder alles um das persönlichste Instrument der Welt – die Stimme! Die Berliner A Cappella Formation ONAIR hat sich im Eiltempo in die internationale Spitze der Vokalformationen gesungen. Für ihre gesangliche Intensität und Perfektion, ihre kunst- und kraftvollen Arrangements sowie ihr innovatives Sounddesign wurde die Band mit zahlreichen renommierten Musikpreisen ausgezeichnet. Kurzweilig, witzig und pointiert führen auch Mundwerk, Gewinner des Bayerischen Chorwettbewerbs, durch ihr Programm (Do, 4.4.19).

 

Aterballetto: ausgezeichnetes Tanztheater aus Italien © Nadir Bona

 

tickets & infos

Kartenservice Fürstenfeld, Tel. 08141/66 65-444

www.fuerstenfeld.de  

 

Zum Seitenanfang