Theater Fürstenfeld

Sprechtheater, Tanz und Akrobatik auf höchstem Niveau

In seiner achten Saison 2017/18 bietet das Theater Fürstenfeld fünf exzellente Produktionen ausgezeichneter Regisseure und Choreographen. Man darf sich auf preisgekröntes internationales Sprechtheater, Weltklasse-Artistik sowie mitreißende Tanzaufführungen freuen.

Den Auftakt macht die Vertigo Dance Company am Mi, 25.10.2017 mit „Vertigo 20" der israelischen Choreographin Noa Wertheim. Mit Witz, Melancholie und abgründiger Poesie widmet sie sich in ihren Stücken den wechselhaften Seiten menschlichen Zusammenlebens.

Es folgt das Deutsche Theater Berlin am Fr, 1.12.2017 mit „Die Glasmenagerie" von Tennessee Williams. Regisseur Stephan Kimmig verzichtet auf vordergründige Aktualisierungen. Vielmehr fokussiert er auf die Mechanismen des Scheiterns, den Widerstand gegen soziale Anpassung und auf das Recht auf Anderssein.

In einen eigenen Kosmos aus Akrobatik, Theater und Magie tauchen Cirque Le Roux am Di, 27.2.2018 mit „The Elephant in the Room". Wortlos und geheimnisvoll, dabei ausdrucksstark und spannungsgeladen, zeigen die Artisten die Dekadenz der 1930er Jahre, die faszinierende Welt des „Film Noir“.

Den zweiten Tanzabend gestaltet das Ballett Augsburg am Di, 20.3.2018 mit „Ballett? Rock it!". Drei Choreographen setzen sich mit dem Thema Rockmusik auseinander, die für eine Rebellion gegen überkommene Konventionen und Emanzipation zu einer freiheitsliebenden, toleranten Gesellschaft steht.

In „The Who and the What" erzählt Pulitzer-Preisträger Ayad Akhtar die Geschichte einer muslimischen Einwanderer-Familie in den USA. Regisseurin Karin Beier setzt in der scharfsichtigen Tragikomödie weniger auf theoretische Glaubensdiskussionen, als auf höchst menschliche Konflikte. Gespielt vom Deutschen Schauspielhaus Hamburg, Di, 1.5.2018, in Fürstenfeld.

5 Stücke im Abonnement + 1 Freikarte Neue Bühne Bruck gibt es bereits ab 100 € / 70 € ermäßigt, Einzelkarten ab 19 € / 14 € ermäßigt.
 

tickets & infos

Kartenservice Fürstenfeld Tel. 08141/66 65 - 4 44
fuerstenfeld.muenchenticket.net
www.theater-fuerstenfeld.de

 

 

Zum Seitenanfang